(+43) 01 - 236 55 34

Beratungsstelle #GegenHassimNetz

Sie sind von Hasspostings betroffen und suchen professionelle Hilfe? Die Beratungsstelle #GegenHassimNetz unterstützt Sie dabei, gegen Hass und Hetze im Internet vorzugehen. Die juristischen und psychosozial geschulten Mitarbeiter*innen der Stelle bieten Beratung, Hilfe und Unterstützung für Betroffene von Hasskommentaren, Beschimpfungen, Cyber Mobbing und anderen Formen von psychischer und verbaler Gewalt im Netz. Sie geben eine Ersteinschätzung zu den hetzerischen Inhalten ab, informieren über rechtliche Grundlagen und mögliche Handlungsoptionen und unterstützen betroffene User*innen bei möglichen rechtlichen und anderen Schritten. Die Beratungsstelle meldet darüber hinaus entsprechende Hasspostings bei den jeweiligen IT-Unternehmen wie Facebook oder YouTube, um eine Löschung zu erwirken und erstattet Anzeige bei illegalen Inhalten.

Betrieben wird die Beratungsstelle #GegenHassimNetz von ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, die bereits seit dem Jahr 2000 eine Beratungsstelle für Opfer und Zeug*innen von Rassismus betreibt und von Anfang an auch in Fällen von Online-Hass beraten hat.

Hass und Hetze im Netz stellen ein zunehmendes Problem dar: Die ZARA-Beratungsstelle für Opfer und Zeug*innen von Rassismus hat im Vorjahr insgesamt 390 rassistische Internet-Vorfälle (Rassismus Report 2016, Seite 22) verzeichnet – das sind über fünfmal so viele wie noch im Jahr 2010.

Informationsfolder

zur Beratungsstelle #GegenHassimNetz sind in diesen Sprachen erhältlich und können gratis bestellt werden.

Formatdaten des Folders

Falzfolder 6-seitig 10x21cm (geschlossen)